Gemeinsames Symposion von DRSC und IDW „Die Zukunft der Unterneh- mensberichterstattung“

Von autor am 15. Dezember 2016 um 10:24

Presseinformation 12/2016

Die Unternehmensberichterstattung ist in letzter Zeit in Bewegung geraten:
Den Erstellern werden immer mehr Angabepflichten auferlegt und Informationen abverlangt. Neu ist, dass diese immer häufiger über rein finanzielle Berichtsinhalte hinausgehen und bspw. Informationen zu Nachhaltigkeitsaspekten und zur Sozialverantwortung des Unternehmens gegenüber der Gesellschaft (CSR) in den Abschluss aufzunehmen sind – der Regierungsentwurf zur Umsetzung der CSR-Richtlinie befindet sich aktuell in der parlamentarischen Beratung. Und nicht zuletzt wird für Europa auch eine mögliche Pflicht zur Angabe von Ertragsteuerzahlungen nach Rechtskreisen kontrovers diskutiert (Country-by-Country-Reporting). Wie sollen Unternehmen mit dieser Flut unterschiedlichster Berichtspflichten umgehen? Organisationen wie der Rat für integrierte Berichterstattung (IIRC) oder der europäische Wirtschaftsprüferverband (FEE) haben sich der Thematik angenommen und Vorschläge unterbreitet, wie man den Anforderungen perspektivisch sinnvoll Rechnung tragen könnte. Das Deutsche Rechnungslegung Standards Committee e.V. (DRSC) und das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) haben heute in Berlin ein gemeinsames Symposion zum Thema „Die Zukunft der Unternehmensberichterstattung“ durchgeführt. Referenten aus der deutschen Wirtschaft, dem BMJV und dem BMF haben mit informativen Vorträgen die neuen Anforderungen an die Rechnungslegung und Steuerung dargelegt, Lösungsansätze vorgeschlagen und anschließend in einer lebhaften Podiumsdiskussion beleuchtet. Teilnehmer der Veranstaltung (weitere Einzelheiten zu den Teilnehmern entnehmen Sie bitte der Anlage):

Thomas Blöink – Ministerialrat im BMJV, Berlin,
Dr. Christian Schleithoff – Ministerialrat im BMF, Berlin,
Björn Schneider – Head of Group Accounting, Insurance & Risk Management, Linde AG, München,
Peter Clark – Technical Director, Research, IASB, London,
WP CPA Jens C. Laue – Head of Governance and Assurance, KPMG, Düsseldorf,
Mark Vaessen – Global IFRS Leader, KPMG International Standards Group, London und Vorsitzender, Corporate Reporting Policy Group, FEE, Brüssel,
Dagmar Steinert – Vorstandsmitglied, Fuchs Petrolub SE, Mannheim,
Prof. Dr. Andreas Barckow, Präsident DRSC e.V., Berlin,
WP StB Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann, Sprecher des Vorstands, IDW, Düsseldorf.

Keine Kommentare »»

Derzeit gibt es noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare dieses BeitragsDie Trackback-Adresse

Einen Kommentar abgeben

Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> .