Die Kategorie „Allgemein“

Hier sind alle Beiträge aufgelistet, die der Kategorie Allgemein zugeordnet wurden.

Sie haben die Möglichkeit, den RSS-Feed speziell für nur diese Kategorie zu abonnieren.

Latente Steuern bei Wohnungsunternehmen nach BilMOG

Von autor am 15. Dezember 2010 um 11:24

Am 25.10.2010 hat der IDW den Rechnungslegungshinweis RH IFA 1.001 veröffentlicht. Darin befasst er sich mit den Auswirkungen des BilMOG auf die Bilanzierung latenter Steuern bei Wohnungsunternehmen. Insbesondere wird dabei auf die Besonderheiten von Bauinstandhaltungsrückstellungen, steuerlichen Sonderposten und steuerfreien Rücklagen sowie vermögensverwaltende Wohnungsunternehmen eingegangen. Sollte dieses Thema für Sie von Interesse sein, wir beraten Sie […]

Masterstudiengang „Audit Xcellence“ für angehende Wirtschaftsprüfer geplant!

Von autor am 01. Dezember 2010 um 18:39

Mit dem neuen Wirtschaftsprüfer-Master of Science können Interessenten beginnen, wenn sie nach ihrem Bachelor-Abschluss ein Jahr Berufserfahrung in einer Wirtschaftsprüfungskanzlei gesammelt haben. Der Studiengang soll in sechs Regionen Deutschlands angeboten werden. In Norddeutschland die Leuphana Universität Lüneburg. Im Westen die Universitäten Bochum und Münster, diese bieten ihre Vorlesungen am Studienort Düsseldorf an. In der Mitte […]

IDW-Aktuell

Von autor am 16. November 2010 um 15:10

IDW; IDW-Aktuell

IDW RS HFA 4 Zweifelsfragen zum Ansatz und zur Bewertung von Drohverlustrückstellungen

Von autor am 09. Juli 2010 um 13:54

Ausgangspunkt jeder Drohverlustrückstellung sind schwebende Geschäfte i.S.d. § 249 Abs. 1 Satz 1 HGB. Aus Sicht des Bilanzierenden können sich derartige Geschäfte als Beschaffungsgeschäfte darstellen, wenn er Empfänger der Sach- oder Dienstleistung ist, oder als Absatzgeschäfte, wenn er zur Sach- oder Dienstleistung verpflichtet ist. Der Schwebezustand eines schwebenden Geschäfts i.S.d. § 249 Abs. 1 Satz […]

IDW PH 9.950.3 Prüfung der „Vollständigkeits­erklärung“ für in den Verkehr gebrachte Verkaufsverpackungen

Von autor am 09. Juli 2010 um 10:45

Die Verpackungsverordnung bezweckt, die Auswirkungen von Abfällen aus Verpackungen auf die Umwelt zu vermeisden oder zu verringern. Zur Erreichung dieses Zieles soll das Marktverhalten der durch die Verordnung Verpflichteten so regeln, dass die abfallwirtschaftlichen Ziele erreicht und gleichzeitig die Marktteilnehmer vor unlauterem Wettbewerb geschützt werden. (§ 1 Abs. 1 VerpackV). § 10 VerpackV bestimmt weiter, dass wer […]

« Zurückblättern | Weiterblättern »